InSuperfood Enzyklopädie

Superfood Enzyklopädie / H wie Hanf.

Goji BEeren, Sind Goji Beeren gesund, wie gesund sind Goji Beeren, Goji Beeren Wirkung

Wie jede Woche folgt heute der nächste Beitrag in der Superfood Enzyklopädie. Wöchentlich wird hier dem Alphabet folgend ein Superfood, dessen Eigenschaften, gesundheitlichen Aspekte und Wirkung auf den menschlichen Körper geteilt. Heute dreht sich alles um Hanf, Hanfsamen, Hanfpulver !

Ursprung + Allgemeines :
Über Hanf 

 

Hanf gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt und findet Verwendung als Arzneimittel und (sofern erlaubt) auch als Rauschmittel. Ich möchte hier im besonderen auf die Eigenschaften und Wirkung von Hanfprotein und Hanfproteinpulver eingehen.

Es wird vermutet dass Hanf ursprünglich aus Zentralasien stammt, heute jedoch wird es weltweit angepflanzt und kultiviert. Dabei wird das sogenannte Hanfproteinpulver aus den Samen des industriell angebauten Hanfs gewonnen. Dieser Nutzhanf enthält wenig bis gar nichts mehr vom psychoaktiven Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC).

[one_half]

.

H

Hanf
Hanfprotein
Hemp

 

.

[/one_half][one_half_last]Warum Hanfproteinpulver
gesund sein kann :

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren:
Manche mehrfach ungesättigte Fette können vom Körper selbst nicht hergestellt werden und sind daher essentiell. Das bedeutet, dass sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Ungesättigte Fettsäuren sind unteranderem Bestandteil in Zellmembranen und sorgen dort für Flexibilität und Durchlässigkeit.

Aminosäuren:
Die meisten Hanfproteinpulver, die auf dem Markt in Bioqualität zur Verfügung stehen enthalten 16-20 Aminosäuren. Jene können vorallem nach dem Sport für eine schnellere Regenartion der Muskeln helfen.

[/one_half_last]

Säure-Basen-Haushalt:
Das vegane Hanfprotein unterstützt einen gesunden Säure-Basen-Haushalt in dem es basisch verstoffwechselt wird. Durch den hohen Anteil an Ballaststoffen wird der Cholesterinspiegel gesenkt und der Blutzuckerspiegel nur langsam erhöht. Somit sättigt eine Mahlzeit mit vielen Ballaststoffen auch eher, wie eine ohne.

Hanfproteinpulver enthält im Durchschnitt (pro 100g):
389 kcal, 50g Eiweiß, 12g Fett (wovon 1,5 gesättigte Fettsäuren sind), 24g Kohlenhydrate

 

Wirkung
von Hanfprotein

Proteine bestehen aus mehreren Aminosäuren. Je mehr diese Zusammensetzung aus Aminosäuren besteht, die unserem menschlichen Proteinen ähnelt, desto besser ist es für uns. Diese sogenannte “biologische Wertigkeit” gibt unteranderem auch an, wie effizient unser menschlicher Körper, die enthaltenen Eiweiße aus pflanzlicher Nahrung in körpereigenes Eiweiß umwandeln kann.

Dabei besitzt vor allem das pflanzliche Handprotein eine sehr hohe biologische Wertigkeit !

Energie Booster:
Die oben erwähnten mehrfach ungesättigten Fettsäuren werden im Körper als sogenannte Triglyzeride aufgenommen, und als Energie freigegeben. Da Fettsäuren doppelt soviel Energie wie Kohlenhydrate besitzen, kann Hanfpulver auch als Energie-Booster dienen.

Gesunde Verdauung:
Hanfprotein ist mit seinem hohen Ballaststoffanteil besonders gut für eine gesunde Verdauung geeignet. Ballaststoffe sorgen nicht nur für eine funktionierende Verdauung sondern reinigen und unterstützen auch den Darm.

[one_half]

Zusammenfassend:

  • Hanfproteinpulver ist ein rein pflanzliches, proteinreiches Lebensmittel
  • Es versorgt den Körper mit essentiellen Aminosäuren und Fettsäuren
  • Hanfproteinpulver enthält weiters eine große Menge an  Ballaststoffen, die für einen gesunden Darm und aktive Verdauung sorgen
  • Gerade für Veganer und Vegetarier ist Hanfproteinpulver eine ideale Alternative für tierische Proteinquellen
  • Es ist vom Körper leicht verwertbar und gut verdaulich (aufgrund der hohen biologischen Wertigkeit)

[/one_half]

[one_half_last]

Wusstest Du, dass…

…das Hanf-Eiweiß frei von Gluten und Laktose ist ? Daher ist Hanfproteinpulver auch für Laktoseintolerante menschen geeignet.

Fabelhaft !

[/one_half_last]

.

 

Häufig gestellte Fragen zu Hanfprotein und Hanfproteinpulver:
Enthält Hanfprotein THC ? Macht Hanfproteinpulver high?

Hanfprotein wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen und enthält im Gegensatz zu aus dem Harz der Pflanzenblüten gewonnenen Produkten nur eine äußerst geringe Menge an Tetrahydrocannabinol. Es hat daher keine psychoaktive Wirkung.

Wie wird Hanfeiweiß hergestellt?
Das Proteinpulver aus der Hanfpflanze wird gewonnen, in dem die kleinen Hanfsamen gemahlen und dann weiterverarbeitet werden.

.

Hanf Rezepte
und Ideen für Rezepte mit Hanfproteinpulver

Ich persönliche verwende mein Hanfproteinpulver, das ich übrigens im Biomarkt gefunden und gekauft habe, in meinen Smoothies bzw. meinen Smoothie Bowls. Schnell, gesund, und einfach – so wie ich es mag 🙂

Schichten Smoothie mit Hanfproteinpulver
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Serves: 1
Ingredients
  • 1 EL Hanfproteinpulver (Bioqualität)
  • 3 EL grobe Haferflocken
  • 1 Tasse Reismilch
  • Chiapudding
  • gefrorene Beeren (Erdbeeren)
  • Kokosraspeln
  • 2 TL Agavendicksaft (optional)
  • Eine Handvoll Goji Beeren
Instructions
  1. Für ein Parfait mit mehreren Schichten wird zuerst ein großes Glas benötigt. Der Chiapudding wird 1 Tag vorher vorbereitet und die gefrorene Beeren werden in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze leicht erwärmt. Während die Beeren auftauen, bereitet man den Smoothie vor.

  2. EL Hanfproteinpulver, 3 EL grobe Haferflocken und 1 Tasse Reismilch werden gemixt. Die erste Schicht besteht aus den aufgetauten Beeren, darauf folgt Chiapudding, der grüne Hanfproteinpulver-Smoothie, noch einmal eine Schicht aus Chiapudding und abschließend die restlichen aufgetauten Beeren.

  3. Ich runde mein Parfait sehr gerne mit ein paar Kokosraspeln, 2 TL Agavendicksaft für eine angenehme Süße, und ein paar Goji Beeren ab.

.

 

 

 

 

 

 

 


 

.

.

.

 

Teile den Beitrag hier !
  • 142
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    142
    Shares
  •  
    142
    Shares
  • 142
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

You may also like