Wissenswertes

Whale and Dolphin Conservation: Meine Orca Patenschaft

19.08.16

Orca-bedrohte Art-Tier Patenschaft-Orca Patenschaft-Tierschutz

Ich bin Mama ! Aber bevor gleich alle zutiefst erschrecken, klär ich euch auf. Genauer gesagt bin ich Patin geworden, denn ich habe eine Orca Patenschaft übernommen. 

Laut Stand Dezember 2015 werden immer noch fast 60 Orcas in Gefangenschaft gehalten. Schwertwale, die an der nördlichen Westküste der USA in der Nähe der kanadischen Grenze leben, sind vom Aussterben bedroht. Es gibt nur noch 78 Tiere in dieser Gruppe! Mehr über die in Gefangenschaft lebenden Könige habe ich hier zusammengefasst.

Es sind Tatsachen und Fakten, die mich persönlich erschrecken, und die mir einen Schauer über den Rücken bereiten. So entstand aufgrund meines ersten Beitrags bezüglich der „Blauen Mission“ und der Reduzierung von Plastik in den Weltmeeren (Beitrag übrigesn hier) eine Zusammenarbeit mit der Whale and Dolphin Conservation.

Long story short, ich habe mich dazu entschieden, eine Orca Patenschaft zu übernehmen.

Orca-Vanillaholica-bedrohte Art-Tierquälerei-Tier Patenschaft-Orca Patenschaft

Orca Patenschaft : Mein Orca Uma

Uma wurde 1980 geboren und ist somit eine schon 36 Jahre alte erfahrene Dame. Sie ist Mutter vier wahrscheinlich sogar fünf weiterer Orcas: Surf, Current, Cameleo und ein 2013 geborenes Orca- Mädchen.  Umas Mutter Licka ist leider schon verstorben.

Die Whale and Dolphin Conservation hat mir freundlicherweise zu meiner Orca Patenschaft noch folgende Fragen beantwortet.

Was passierte genau dem Vater ?

Informationen zum Vater gibt es keine. Der Vater von Uma ist unbekannt.

War Uma in ihren fast 40 Jahren jemals Gefangenschaft ?

Uma lebte niemals in Gefangenschaft.

Wie wahrscheinlich ist es, dass sie noch einmal ein Kind bekommt ?

Schwertwale bekommen in ihrem Leben durchschnittlich 5-6 Kälber. Die Tragzeit beträgt etwa 1 Jahr und kurz darauf sind Schwertwale wieder paarungsbereit. Ein weiteres Kind ist also durchaus denkbar.

Hier ist übrigens ein kurzes Video zu der Orca Familie, Uma und ihre 5 Kinder.

Orca-bedrohte Art-Tier Patenschaft-Orca Patenschaft-TierschutzOrca-bedrohte Art-Tierquälerei-Tier Patenschaft-Orca Patenschaft

Weiters unterstützt der WDC ein Schwertwalprojekt im Norden Vancouver Islands in Kanada. Durch ein sogenanntes OrcaLab (einer Langzeitstudie) kann der Aufenthaltsort der verschiedenen Familien zu jeder Zeit festgestellt werden.

Durch Identifizierung der Mitglieder der Nördlichen Population sesshafter Schwertwale konnten Kanadische Wissenschaftler konkrete Aussagen über das Verhalten einzelner Tiere treffen. So können die verschiedenen Patenwale voneinander unterschieden wieder und die Patin bzw. der Pate erhält somit regelmäßig Neuigkeiten über sein Patenwal.

Ich möchte auch eine Orca Patenschaft übernehmen, was nun?

Jeder kann selbst eine Orca Patenschaft übernehmen. Dazu findest du hier die nötigen Informationen dazu.

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Whale and Dolphin Consveration.

Teile den Beitrag hier !
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

18 comments on “Whale and Dolphin Conservation: Meine Orca Patenschaft”

  1. Liebe Vivi!

    Das ist ein tolles Projekt – ich habe es mir direkt einmal abgespeichert und werde bei etwas flüssigerer monetärer Situation auf jeden Fall daran denken!
    Ich recherchiere aktuell für einen umfangreichen Artikel über die Ausbeutung von Meeressäugern – und was da alles vor welchem Hintergrund passiert, ist gar nicht in Worte zu fassen. Ich bin froh, dass Menschen wie du immer wieder darauf aufmerksam machen und dagegen aktiv werden.

    Liebe Grüße
    Jenni

  2. Huhu Vivi!

    Ich finde dein Engagement ganz, ganz, ganz große Klasse. Wenn Uma also schon Kinder hat, bist du ja nicht nur Mama, sondern auch schon Oma 😉
    Nein, Spaß beiseite. Es ist wirklich schön, dass du so eine tolle Sache unterstützt 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa

  3. Richtig spannendes Thema! Mir war gar nicht bewusst, dass man einfach so eine Orca-Patenschaft übernehmen kann. Toll, dass du dadurch Aufmerksamkeit auf dieses Thema lenkst. Wäre ja mal ziemlich cool, wenn du deine Uma sogar mal besuchen könntest 😉

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    1. Ja es geht ja nicht nur um Orcas sondern einfach alle Tiere auf diesem Planeten. Nur da ich momentan sehr starke Verbindungen mit den Meerestieren habe und mich mit dieser Situation gründlich auseinandergesetzt habe, hab ich eine Patenschaft für einen Orca übernommen !

      Aber schön, dass du ebenso Tiermama bist 🙂

      Liebe Grüße,
      Vivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.