InBlog

Mein Day-Spa im Hotel Ronacher

HotelRonacher

Wer mir auf Instagram und Snapchat folgt hat eventuell schon mitbekommen, dass ich den ein oder anderen Tag schon im Hotel Ronacher für ein Day-Spa verbracht habe.
Nun darf ich euch zusammen mit dem Team von Hotel Ronacher den Spa Bereich vorstellen und euch einen kleinen Einblick in diesen Wohlfühlbereich zeigen. Viel Spaß !

 

Hotel Ronacher, Fitness, Fitnessbereich, Geräte, Laufband, Spa, Wellness, Kärnten, Österreich

Fitness, Laufen, Run, Sport, Aktivität, Hotel Ronacher, Fitnessraum, Wellness, Ronacher, Day Spa

Bevor jedoch das Gammeln und Relaxxen hoch 100 losgeht ist noch ein bisschen Sport angesagt. Auf der Anlage befindet sich ein Fitnessraum, der meiner Meinung nach alle wichtigen Geräte beherbergt, die man für den Muskelaufbau brauch. Da ich persönlich jedoch Laufen vor allen anderen Fitnessmöglichkeiten bevorzuge, ging es für mich erst einmal für 30 Minuten auf’s Laufband; Schwitzi Schwitzi war angesagt :P!

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten

91

Nachdem das wohl anstrengendste für den Tag getan war, wurden erst einmal die verschwitzen Sportklamotten durch einen großen und megaflauschigen Bademantel getauscht 🙂 (das wohl angenehmste Gefühl überhaupt!)

Die Thermen-und Wohlfühloase streckt sich über 4.500 m² , auf der fünf Thermalwasserbecken einem jede Badevorliebe ermöglichen, daher war ich fast schon ein wenig überfordert was ich mir als erstes anschauen sollte! Aber das hielt auch nicht lange an, denn schaut euch mal dieses Außenbecken und den Whirlpool an. Es war umso schöner, da sich ein leichter Nebel um uns befand und alles ein wenig mystisch wirkte. Ich fand es umwerfend schön, bisschen wie im Traum 🙂

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten-Pool

Hotel Ronacher, Whirlpool, Außenbereich, Natur, Wellness, Welness, Fitness, Day, Spa, Ruhe

OOOOh, Whirlpool- ich könnte Stunden hier verbringen, so entspannend (auch für die Muskeln nach der Anstrengung) !

Jetzt war es aber erst einmal Zeit zum Mittagessen. Es ist wirklich totaler Luxus im Bademantel zum Mittagessen gehen zu können ; da erspart man sich nerviges umziehen. Nachdem die Getränke bestellt wurden gab es Vollkorn-Brot, Laugenstangen, und Weißbrot, um nicht mit leerem Magen auf die Hauptspeise warten zu müssen. Genau richtig für eine hungrige Vivi; ausnahmslos super zuvorkommend.

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten-Salat-Essen-Feinkost

Ich hatte das Ronacher Pilzrisotto und einen kleinen gemischten Salat dazu. Das Essen schaut nicht nur unfassbar einladend aus, sondern wurde vom Küchenchef persönlich serviert (und wirklich mega gut!). Ich als Stundentin im 3. Semester kam mir da schon fast Fehl am Platz vor, so ein sympatischer und lobenswerter Service.

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten

Ronacher-Hotel-Review-Kärnten-Hängematte-Schwebebett

 

Gesättigt und glücklich ging es danach in einen der vielen „stillen Räume“, sprich hier wird extra darauf geachtet, dass nur sehr leise und sehr wenig geredet wird und jeder so seine Entspannung findet. Mein absoluter Favourit ist „der 7. Himmel“ ein Zirbenwellnesraum, der Ruheraum im Meditationsraum, wo sich im 1. Stock besondere Dondololiegen befinden.
Eigentlich wollte ich mich nur „kurz“ auf das hängende Bett (heißt das so 😉 ?) legen, schlief jedoch ein und wachte genau zu meiner Lieblingszeit nämlich der Teezeit auf.

Vom Ronacher werden zur freien Entnahme kleine Teegebäcke und Gewürztee zur Verfügung gestellt.

Als ich noch jünger war (Teenageralter) mochte ich Saunas überhaupt nicht. Nur schwitzende, eklige Leute, die ihren Schweiß mit den Händen wegwischen (ist ja auch irgendwie immernoch grausig :P) aber durch die verschiedenen Sauna Möglichkeiten bin ich nun positiver gestimmt, was Saunas angeht !

Das Hotel Ronacher bietet eine Saunenlandschaft, die unter anderem eine Bio-Felsengrotte mit 50% Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 50°C , ein Dampfbad, ein 2-stöckigen Almhütten-Saunahaus und viele weitere Saunen beherbergt.

In der Nähe des Saunabereichs gibt es auch einen FKK Bereich und ein Kaltwasserbecken (das is mal genial!). Da hier der ein oder andere etwas freizügiger rumläuft, gibt es hier keine Fotos 😛

23

Das war auch schon mein Tagesausflug, mein Day-Spa, mein Entspannungstag. Es ist am Anfang wirklich schwer sich entspannen zu können, wenn man wirklich NICHTS zu tun hat, außer von der einen Liege zur anderen zu robben, aber es tut definitiv gut. Ich hab den Tag total genossen !

In freundlicher Zusammenarbeit mit Hotel Ronacher.

Hast du schon einmal einen Tag in der Therme verbracht ? Oder sogar in einem Wellness-Hotel? Schaffst du es komplett abzuschalten ? 🙂

Teile den Beitrag hier !
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

You may also like