InIrland // Auslandssemester

Irland Rundreise // Über die Küstenroute Irland, Natur pur und jede Menge Strand

vanillaholica-irland-kuestenroute

Wenn ich auf Reisen große, knallige Schilder mit der Benennung “Küstenroute” bzw. Coastal Route lese, wird kein Augenblick gezögert, und das Lenkrad rumgerissen. So entschieden wir (meine Familie und ich) uns entlang der Küstenroute, die wunderschöne Natur und Sehenswürdigkeiten in Irland an zu schauen.

Die ersten drei Tage hielten wir uns in Belfast auf, und erkundigten die Sehenswürdigkeiten der schönen Stadt im Norden Irlands.

Von Belfast entlang der Küstenroute
nach Larne// Küstenroute Irland

Als wir dann in Belfast von einer Küstenstrecke hörten, war die Entscheidung schnell getroffen. So fuhren wir am nächsten Tag entlang der Strände, des Meeres und der Küsten Irlands. Es war eine Fahrt voller Grün, voller Natur. Jedoch viel mir schnell auf, wie sehr die Natur sich innerhalb kurzer Distanzen verändert.

larne

 

 

 

Gleich nach Belfast bei Larne findet man einen langen Kieselstrand mit Blick auf das Meer. Außergewöhnlich runde, und schwarze Felsen, die im Kontrast zum knalligen Blau des Meeres am Boden liegen.

Solch eine Farbenpracht durch die verschiedenen Gesteine habe ich selten gesehen.

irland-nordirland-kuestenroute

irland-steine-natur-vanillaholica

car-sligo-irland-nordirlandirland-kueste-strand-kuestenroute

Von naturbelassenen Küsten und Höhlen in
Cushendon // Küstenroute Irland

Als wir dann weiter Richtung Norden fuhren hielten wir in einem kleinen Dorf namens Cushendon. Von Ortsansässigen wurde uns eine kleine Höhle empfohlen, die nicht nur aufgrund ihrer Schönheit bekannt ist. Nein, sie war auch ein Drehort für eine Szene aus Game of Thrones. Sie hatte also wirklich etwas mystisches.

cushendon

irland-cushendon-kuestenroute

irland-cushendon-kuestenroute

irland-strand-nordirland

strand-meer-irland-nordirland-kueste

kuestenstrasse-irland-nordirland-strand

irland-vanillaholica-strand

Ebenso in Cushendon fanden wir auch einen ewig langen Sandstrand, der von weißen Strandhäusern umzingelt wurde. Es war gerade mittags und hatte knapp 26 Grad. Und ich muss euch sagen, ich hatte zu der Zeit nicht das Gefühl, das ich mich in Irland befinde.

Nach unserem Aufenthalt in diesem kleinen, irischen Dorf fuhren wir an der Nordküste entlang weiter nach Ballintoy. Hier befand sich eine 30 Meter lange Seilbrücke namens Carrick- a – Rede, die in 20 Metern Höhe zwei Inseln mit einander verbindet.

 

Über Seilbrücken und Touristenattraktionen in Irland // Küstenroute Irland

Solch eine Attraktion ist natürlich nicht geheim. Eine große Anzahl an Touristen, die von dieser Seilbrücke im Norden Irlands gehört hatten, führten zu einer Menschenexplosion auf geringem Raum. Weiters kam dazu, dass genau deshalb jene Carrick-A-Rede Seilbrücke zu einer Touristenattraktion umgebaut wurde. Da uns dieser Trummel zu viel war, fuhren wir weiter nach Londonderry und von dort aus direkt nach Sligo.

sligo


Top Tipp!

Sligo ist eine der größeren Städte im Norden Irlands. So findet man hier nicht nur lässige, irische Restaurants, sondern auch kleine, schnuckelige und traditionelle Unterkünfte!


Nach einem langen Tag großteils im Auto, aber weitergehend natürlich auch an der frischen Luft, verbrachten wir die Nacht in Sligo.

irland-kueste-vanillaholica

irland-rundfahrt-umfahrt

irland-kueste-kuestenroute-nordirland

kuestenroute-irland-sehenswuerdigkeiten- küstenroute irlandirland-rundreise-vanillaholica

Die Impressionen der variierenden Natur musste abends erst einmal verdaut werden. Ich kam von einem Staunen in das andere, und konnte mich schwer entscheiden, was mir eigentlich besonders gefiel. Doch das kleine Dörfchen, Cushendon hat es mir am meisten angetan.

Es wird von keinem Reiseführer empfohlen, und meist eher durchfahren, doch meiner Meinung nach ist es ein Geheimtipp.

Wenn man wirklich einmal in Nordirland die Gelegenheit hat, entlang der Küste auf der Küstenroute zu fahren, sollte man hier anhalten. Denn wie gesagt, findet man in Cushendun, die in Irland bekannten grünen Wiesen. Jede Menge Schafe, schwarze außergewöhnliche Steine, die als Wellenbrecher dienen. Eine mystische und teilweise magische Höhle, und ein atemberaubenden Sandstrand.

Vor diesem Abenteuer auf der Küstenroute in Irland erlebte ich das Stadtleben Irlands. Mehr liest du in meinem ersten Beitrag zur Irland Rundreise.

 

 


Nationalpark Killarney in Irland //
What to do, what to see 

nationalpark killarney

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Teile den Beitrag hier !
  • 1.7K
  • 92
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1.8K
    Shares
  •  
    1.8K
    Shares
  • 1.7K
  • 92
  •  
  •  
  •  
  •  

You may also like