InBlog

Kale&Me Saftkur Review

Da man ja früher oder später irgendwann mal über die ein oder andere Saftkur oder auch Detox-Kur stoßt, habe ich vor etwa einer Woche entschlossen, einmal eine 1-tägige Saftkur von Kale&Me auszuprobieren. Also wirklich easy going ganz einfach starten, ein Tag, klang echt machbar.

Ich habe mich dabei für die Saftkur von Kale&Me entschieden.

green-lifestyle-kale&me-Detox-Saftkur-Entschlackung

6 Säfte, 1 Tag und ich.

green-lifestyle-kale&me-Detox-Saftkur-Entschlackung

kaleandme-kale-green-lifestyle-detox-Saftkur-gesund-kale&me

Warum ich mich für Kale&Me entschied

Die Stichworte lauten kalt gepresst, natürlich, Regionalität, vegan (logischerweise), Einfachheit.
Als ich mich mit den Säften und vor allem den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt habe, ist mir aufgefallen, welch großer Wert wirklich auf die Regionalität der Zutaten gelegt wird, und somit Obst und Gemüse gleich vom Nachbarn / Bauern nebenan kommt, so laut Kale&Me.

Durch das kaltgepresste Verfahren, wird das Gemüse nicht über 40° erhitzt und erhält somit noch alle wichtigen Vitamine, Spurenelemente etc., dazu sind die Säfte auch gleich noch länger haltbar!
Wie sollen Säfte jedoch “einfach” sein ? Einfach ist hier bezogen auf das ganze Konzept.
Es gibt 6 Säfte, mit insgesamt 14 Inhaltsstoffen, die entweder an einen Tag oder eben drei (bei einer dreitägigen Saftkur) konsumiert werden, was mir persönlich besonders gut gefällt. Aufgrund der begrenzten Anzahl verschiedener Stoffe kann sich der Körper auch gut auf das detox-ing einlassen.

Ob die Inhaltsstoffe jedoch auch biologisch angebaut wurden, kann ich hier nicht genau sagen, ein dementsprechende Verifizierung habe ich auf der Website aufjedenfall nicht gefunden.

kaleandme-kale-green-lifestyle-detox-Saftkur-gesund-kale&me

kaleandme-kale&me-saftkur-detox-vanillaholica-lifestyleblog-green-amy

Im Prinzip ja. Aber nur im Prinzip. In der Theorie sollte man sich natürlich darauf vorbereiten und mindestens zwei Tage davor die Ernährung ein wenig umzustellen, sprich entweder auf Rohkost oder wirklich leichte Nahrung ! (Auch auf Alkohol, Nikotin und Kaffee sollte verzichtet werden!)

Nach der Saftkur genau gleich; erst langsam die Routine mit viel Gemüse, flüssiger Nahrung und leicht verdaulichen Obst starten, und dann auf die gewohnte Ernährung umstellen. Weitere Infos wie man das richtig angeht findet ihr auf der Kale&Me Website (: !

Insgesamt werden dann in den 3 Tagen bis zu 5kg Obst und 3,5kg Gemüse konsumiert, da ich jedoch nur einen Tag gesaftet habe komme ich auf 1,6 kg Obst und 1,16kg Gemüse.

kaleandme-kale-green-lifestyle-detox-Saftkur-gesund

kaleandme-kale-green-lifestyle-detox-Saftkur-gesund

Mein Fazit über Kale&Me:

Dadurch, dass ich sie “nur” einen Tag probieren konnte, muss ich sagen bin ich positiv angetan. Ich finde alle Säfte geschmacklich sehr gut; man schmeckt aufjedenfall, dass keine Zusatzstoffe, Zucker, Zuckerersatz oder ähnliches chemisches Ergänzungsmittel zugesetzt ist. Nachdem ich den ersten Saft Pamela Pine probierte, dachte ich sofort an den Geschmack “gesund”. Die Geschmacksstoffe sowohl vom Obst als auch Gemüse kommen wirklich sehr zum Vorschein, was jedoch genau “mein Ding” ist, da meiner Meinung nach die Säfte in den Supermärkten einfach voll von Zucker, Zuckerzusatz oder eventuell noch weiteren Zusatzstoffe (und sinnlosen Ergänzungen) sind, und dass dann zum Thema gesund nicht mehr passt. Also ja, mir haben sie geschmeckt, und wer auf intensives Frucht-und Gemüseerlebnis steht, dem werden sie garantiert auch schmecken !
Ich war mir jedoch erst nicht sicher, ob 320 ml pro Saft eventuell ein bisschen zu wenig sind. Nach dem ersten Saft habe ich mich ehrlich gesagt auch nicht so unbedingt gesättigt gefühlt und hatte doch noch sehr Lust auf etwas zu beißen, was jedoch auch nur Kopfsache sein kann. Nach dem zweiten wiederum gar nicht mehr, das Hungergefühl war weg und ich konnte mich auf die weiteren Säfte freuen. Also wenn ich wirklich mal eine richtige Detox-Kur einlegen möchte, die eventuell drei Tage dauert, oder vielleicht auch länger, kann ich mir das gut vorstellen mit Kale&Me durch zu ziehen, nun nach meiner erfolgreichen Kostprobe (:

Übrigens war Al Avoca mein Lieblingssaft ! Obwohl man die Avocado (oh ihr wisst ja, #hugeavocadolover) nicht unbedingt heraus geschmeckt hat, fand ich diesen Green Power Smoothie sogar noch besser als AmyAlmond.

Ich hab hier noch ein kleines Video als Zusammenfassung geschnitten 🙂 Einfach auf das Bild klicken <3

kaleandme-review-video

kaleandme-kale-green-lifestyle-detox-Saftkur-gesund-kale&me

Hast du schon einmal eine Saftkur probiert ?

Folge mir gleich direkt 🙂 ! :

Bloglovin // Pinterest // Twitter // YouTube

In freundlicher Zusammenarbeit mit Kale&Me.

Teile den Beitrag hier !
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share
  •  
    1
    Share
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

You may also like