Wissenswertes

#bloggerfürflüchtlinge

09.03.15

bloggerfürflüchtlinge

Vanillaholica ist (m)ein Lifestyleblog, der sich schon oft mit Themen wie Umweltschutz, Wasserknappheit, Bio, und ähnlichem auseinandergesetzt hat, denn ich persönlich finde es wichtig, auch über solche Themen zu schreiben und meine erlangten Informationen weiter zu geben. Das ist auch der Grund, warum ich nun die Aktion und Initative #bloggerfürflüchtlinge unterstütze.

Es ist heute nicht mehr aus den Nachrichten wegzudenken, und jedes Mal, wenn ich Bilder von verlassenen Kindern, weinenden, armen Müttern, die ihre Kinder suchen, Schwangere, die unter Schmerzen leiden, sehe; Bilder von all jenen Flüchtlingen, die in Budapest oder sonst wo sitzen, und warten, und hoffen. Hoffen das WIR, wir aus den Industriestaaten, mit Geld, Macht und vorallem Möglichkeiten, unseren faulen Arsch bewegen und für die, die es notwendig haben, etwas tun. Sie hoffen auf uns, und das noch fast schlimmere (aber auch schöne) sie vertrauen uns.
Sie vertrauen uns, dass wir ihnen helfen und GENAU DAS MÜSSEN WIR TUN:
Hier ist kein Platz für Rechts, für Diskriminierung, wir sind alle Eins und sollten zusammenhalten und nicht hochschwangere Frauen in ein 1×1 Quadratmeter Zelt, ohne Wasser und Versorgung abschieben. 

Wer jetzt behauptet, da kann man als einzelner oder gar alleine gleich garnichts tun, ist entweder sehr naiv, sehr ignorant, oder einfach desinteressiert. Nicht interessiert, weil es einen ja selbst nicht betrifft oder was ? Ahja, solang ich meine Pizza vom Sofa aus mit dem Fernseher laufend und der Coke in der Hand bestellen kann, brauch ich den anderen ja nicht zu helfen, oder wie ?

Sorry, ich bleib‘ sachlicher. Zurück zur Initiative.

Ich nutze hiermit meinen Blog und meine Reichweite, um laut zu werden; etwas zu sagen und auf etwas aufmerksam zu machen. Ich möchte nicht mehr sinnlos vor dem Fernseher sitzen und all diese Grausamkeiten mitansehen müssen, denn von überall kann man was tun und helfen!

Worum geht es ? Was ist #bloggerfürflüchtlinge?

Wir rufen alle Blogger in Deutschland dazu auf 1) diesem Spendenaufruf zu folgen und 2) diesen Spendenaufruf zu verbloggen.

Ich bin selbst auch aus Österreich, na und? Ich spende trotzdem und ich erhebe meine Stimme TROTZDEM ! Wir müssen etwas tun, Leute ! Und es gibt so viele Möglichkeiten.

Was passiert mit dem gespendeten Geld?

Das gespendete Geld wird auf 19 Projekte aufgeteilt, die ihre alle hier  rechts in der Leiste (oder unten auf der Seite in der Übersicht) sehen könnt. Dabei beschränken sich jene nicht nur auf Deutschland sondern auch Projekte in der Türkei und Syrien werden unterstützt.

Wie kann ich helfen?
Das wichtigste meiner Meinung nach ist sich erst einmal zu interessieren. Denn, wenn mir egal ist, was momentan in ganz Europa für eine katastrophale Tragödie ihren Lauf nimmt, bringen auch unten stehende Tipps nichts ! Ausrufezeichen!

  • Informiere dich !
    Über die momentane Lage, Situation, Standorte der nächstegeldenen Flüchtlingsunterkünfte. Wenn es nicht weit weg ist, kann man dort direkt fragen, was gebraucht wird, wie man weiterhelfen kann. Unten hab‘ ich euch ein paar hilfreiche Links angehängt.
  • Sag deine Meinung !
    Egal ob in einem Gespräch, bei einer Diskussion mit Freunden, in Facebook unter zahlreichen Flüchtlingsfotos, Twitter, Instagram, ZEIG dein Interesse gegen Diskriminierung.
  • Unterstütze !
    Egal ob lokal, oder in der nächstgrößeren Stadt. Es gibt soviele Möglichkeiten Dinge, Kleidung, Mäntel, Decken, Hygiene-Artikel und Co zu spenden, auch hier gilt informieren ! Denn jeder hat einen alten Pullover daheim liegen, den man nicht mehr braucht, und einem verhungerten und ausgelaugten Kind Wärme spenden würde.

Hier ein paar hilfreiche Links:

  • Flüchtlinge Willkommen
    http://www.fluechtlinge-willkommen.at/
  • Flüchtlinge Willkommen – Blog (dort finden sich viele gute Artikel, und Magazinausschnitte)
    http://fluechtlinge-willkommen.tumblr.com/
  • Stern (die ganze Startseite ist voller hilfreichen Artikeln)
    http://www.stern.de/
  • Zeit
    http://www.zeit.de/politik/2015-09/zuege-ungarn-fluechtlinge-bayern-muenchen

So und jetzt Leute, auf geht’s ! Wir sind dran etwas zu tun.

Danke Maddi, Mia, Ricarda und all die anderen tollen Blogs für ihren Beitrag und die Inspiration.

Autor: Vanillaholica

Vivi, 20- noch-was, Studentin, Matcha Latte Trinkerin, Rezepte Ausprobiererin, Tagträumerin, Bastlerin und leidenschaftliche Hobby Tänzerin mit dem großen Willen der Natur und Umwelt etwas zurück zu geben und das Leben nachhaltiger zu gestalten.

13 comments on “#bloggerfürflüchtlinge”

    1. Danke dir !
      Ja ich werde da bald einen weiteren Beitrag drüber schreiben, da mir das unfassbar wichtig ist und meiner Meinung auch zum Bloggerdasein dazu gehört, über Dinge zu schreiben, die nicht gesponsort sind, nicht von Instagram promotet, und nicht In sind.
      Politische Themen, die uns alle etwas angehen 🙂

  1. toll, dass du darauf aufmerksam machst 🙂
    wie viel eine einzelne Person bewirken kann sieht man nicht zu letzt derzeit auf vielen österreichischen Blogs um Traiskirchen herum …
    es ist toll zu lesen, dass sich diese Blogger Zeit nehmen bei den Flühtlichen vorbeizuschauen um sich einfach mit ihnen zu unterhalten. diese Möglichekti sollte man auch unbedingt wahrnehmen, wenn man sie hat und helfen will 🙂

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

Kommentar verfassen