Fair Fashion

Das Sommerkleid für alle Fälle: anzüglich

06.27.16

slow fashion Seit mehr als 5 Jahren wird unter der Leitung der Modedesignerin Bawi Koszednar das nachhaltige und faire Modelabel anzüglich betrieben. Anzüglich gehört zu den großen und mittlerweile schon über Österreich aus bekannten Green Fashionmarken, das sich nicht nur auf Grund der femininen und modernen Schnitte sondern auch des sozialen Hintergrunds der Marke wegen verdient ein Namen gemacht hat. Für Bawi ist seit der Gründung von anzüglich klar, dass sie eine klardeutliche Transparenz liefern will. Sie will ihren Kunden Wissen, über die Produktion und Verarbeitung der Stoffe, der Arbeitsbedingungen, der ökologischen Aspekt, und Einblicke in die Herstellung der Kleidungsstücke liefern.

Soziale und ökologische Verantwortlichkeit stehen somit ganz oben.

Dass T-Shirts, die wir in großen Modeketten für 5 Euro kaufen können, unter katastrophalen Massenproduktionsbedingungen hergestellt wurden, ist mittlerweile vielen klar. Zumindest werden es immer mehr. Das Bewusstsein für nachhaltige Kleidung steigt immer mehr und somit steig die Bedeutung der Transparenz einer Firma ebenso.

anzüglich-fair fashion-green fashion-wien-vienna slow fashion-fair fashion-green fashion-anzüglich-vienna slow fashion-fair fashion-green fashion-produktion-vienna slow fashion-fair fashion-green fashion-vienna slow fashion-fair fashion-green fashion-wien-vienna

Anzüglich // 

Seit 2009 werden die Kollektionen von anzüglich in Cusco, Peru, produziert. Das alles hatte jedoch nicht seinen Ursprung in der Bekleidungsbranche, sondern in einem Sozialprojekt. So startete anzüglich damit, in dem gehörlosen und gehörgeschädigten Schneiderinnen das Handwerk zur Fertigung von Kleidungsstücken erlernt wurde. Aus ursprünglich fünf Näherinnen wuchs das Team im Laufe der Zeit mittlerweile auf zwölf fest Angestellte. Durch Unterstützung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (ADA) und gemäß den Konventionen der Internationalen Arbeitsorgansation der UNO wird den Schneiderinnen ein festes Beschäftigungsverhältnis bei fairer Entlohnung und fairen Arbeitsbedingungen geboten.

PETA-approved // vegan

Die Kleidungsstücke aus Biobaumwolle tragen außerdem das Zertifikat „PETA-approved vegan“ der Tierrechtsorganisation PETA.

Zur Preisverleihung des Wartholzliteraturpreises am Samstag durfte ich mir diesen Traum in dunkelblau ausborgen. Der Stoff liegt samtweich an der Haut an und fühlt sich gut an. Ein schlichtes, aber schönes Kleid, das aufgrund Schnitts auch dem ganzen Gesamtbild eine feminine Note verleiht.

vegan-Bio-baumwolle-vanillaholica-lifestyleblog

dunkelblau-bio-baumwolle-kleid slow fashion-green lifestyle

anzüglich-fair fashion-green fashion-vanillaholica-kleid matt-and-nat-matt and nat-clutch-vegan

dunkelblau-bio-baumwolle

In freundlicher Zusammenarbeit mit anzüglich.
Foto 1,2,3,4,5 von anzüglich.at 

Autor: Vanillaholica

Vivi, 20- noch-was, Studentin, Matcha Latte Trinkerin, Rezepte Ausprobiererin, Tagträumerin, Bastlerin und leidenschaftliche Hobby Tänzerin mit dem großen Willen der Natur und Umwelt etwas zurück zu geben und das Leben nachhaltiger zu gestalten.

3 comments on “Das Sommerkleid für alle Fälle: anzüglich”

  1. Liebe Vivi!

    Ich finde es immer wieder toll, dass du regelmäßig von nachhaltigen Modelabels berichtest. Gerade für Neulinge auf diesem Gebiet ist das Ganze dann manchmal doch etwas unübersichtlich und man weiß gar nicht so genau, wo nun eigentlich anzufangen ist.
    anzüglich habe ich mir auch schön öfter angeschaut – ich mag die Sachen sehr gerne, weil sie klassisch sind und daher auch noch in einigen Jahren getragen werden können. So geht man nicht speziell mit einem Trend mit, sondern setzt ein klares Slow-Fashion-Statement.

    Liebe Grüße
    Jenni

Kommentar verfassen